Nachlese zu den FrauenFilmTagen 2008

|:Plakat der FrauenFilmTage 2008:|

Bereits zum fünften Mal zeigten wir heuer vom 6.3. bis 12.3. 2008 unter dem Titel

FrauenFilmTage 2008 ”FrauenWelten”

internationale Spiel- und Dokumentarfilme. Spielorte waren 2008 das Burg Kino und das Top Kino.

 

Die offizielle Eröffnung erfolgte im vollbesetzten Burg Kino durch die Wiener Frauenstadträtin Sandra Frauenberger. Der Eröffnungsfilm „Caramel” von Nadine Labaki kam sehr gut bei den ZuschauerInnen an. Weiteres Highlight der FrauenFilmTage 2008 waren der neue Film von Ken Loach „It’s a free world”. Zu Gast in Wien war die Hauptdarstellerin Kierston Wearing. Viele Interessierte waren auch bei „Mädchen am Ball” von Aysun Bademsoy zum Thema Frauenfußball. Aysun Bademsoy war ebenfalls in Wien und stand nach dem Film gemeinsam mit Barbara Liegl, ZARA und Mustafa Iscel für eine Podiumsdiskussion zur Verfügung. Moderiert hat Heidi Thaler, vidc.

Großes Interesse gab es auch beim Film „Our land, our life” über den Goldabbau in Nevada und den mutigen Kampf zweier Shoshone Schwestern. Nach dem Film gab es eine Podiumsdiskussion mit Renate Domnick von GfbV und Ralf Leonhard, FIAN Österreich, moderiert von Martin Janata, Renner Institut. Auf viel Interesse beim Publikum ist auch „Jellyfish” gestoßen, ein poetischer israelischer Film, ebenso wie „Annie Leibovitz: Life through a lens” über die bekannte amerikanische Fotografin und „Atash Bas”, ein iranischer Film in Bollywoodstil, der ein etwas anderes Bild des Iran vermittelt.

Und für alle Freundinnen und Freunde der FrauenFilmTage: Nächster Termin März 2009!

 

FOEFF - Forum Österreichischer Fimfestivals
  • Impressum  
  • Copyright  
  • Kontakt  
  • Sitemap  
  • Intern  
Design: Julia Frey // www.freymueller.at    Realisierung: M-O-A // www.m-o-a.at