Gästinnen und Gäste 2012

BORGERS Nathalie

|: BORGERS Nathalie :|

Geboren in 1964 in Brüssel, Belgien. Dort aufgewachsen bis zur Absolvierung eines B.A. in Journalismus. Dann freiwillige Auswanderungen: erst nach San Francisco, wo sie weiter Radio, Film und Television studiert. Sie gewinnt in 1989 den Student Preis für “Documentary Writing” von der National Academy of Television Arts and Sciences. 1993 zieht Borgers nach Paris um und fängt ihre Arbeit als unabhängige Filmemacherin an. Ihren ersten erfolgreichen Film, “Truth Under Siege”, dreht sie 1994 während des Jugoslawienkriegs. 2001 dreht sie in Österreich “Kronen Zeitung, Tag für Tag ein Boulevardstück”. Seither lebt und arbeitet sie in Wien und Paris. Unter anderen hat sie in Österreich folgende Filme gedreht: “Das Arrangement” (Navigator Film, ARTE, 2005), “Gesichter Europas” (Navigator Film, ARTE, 2007) und zuletzt “Die Frauenkarawane” (Lotus Film, 2009).

 

DUSL Andrea

|: DUSL Andrea :|

Lebt und arbeitet in Wien als Zeichnerin, Autorin, Regisseurin und Musikerin. Falter-Leserinnen und -lesern ist sie als Frau Andrea bekannt. „Comandantina Dusilova“ ist das Weblog von Andrea Maria Dusl. „Blue Moon“ ist ihr erster Spielfilm.

 

HAUSNER Jessica

|: HAUSNER Jessica :|

Studium der Psychologie, eigene Kurzfilme, Regiestudium an der Filmakademie Wien. 1999 gründete sie die Filmproduktion „Coop 99“ zusammen mit Martin Gschlacht, Barbara Albert und Antonin Svoboda. Ihre Filme wurden vielfach international ausgezeichnet.

Zu Gast zu AMOUR FOU.

Foto: © Stefan Olàh.

 

KLAFFENBÖCK Gertrude

|: KLAFFENBÖCK Gertrude :|

Gertrude Klaffenböck ist Agrarökonomin mit den Schwerpunkten Landwirtschaft und Entwicklungspolitik, Saatgut und Gender. Von 1998 bis 2003 arbeitete sie als Regionalstellenleiterin bei Südwind in St. Pölten, und seit 2003 ist sie Sektionskoordinatorin von FIAN Österreich.

 

LEISCH Tina

|: LEISCH Tina :|

Lebt und arbeitet als Film-, Text- und Theaterarbeiterin in Wien, gestaltet Theaterexperimente in gesellschaftlichen Konfliktzonen, macht Kino, um im Inneren der Bilder den Machtverhältnissen Fallen zu stellen. Mitbegründerin von „kinoki“, dem „Volxtheater Favoriten“ und dem Verein „Peršman“, schreibt für die Straßenzeitung „Augustin“ und andere Medien.

Foto: © Eva Dranaz.

 

ROSSMANN Richard

|: ROSSMANN Richard :|

Richard Rossmann wurde 1971 in Saalfelden, Österreich, geboren und lebt in Hamburg. Er arbeitet als freiberuflicher Produktionsleiter für internationale Fernseh- und Werbefilmproduktionen. 2009 debütierte er mit „Ski Heil – Die zwei Bretter, die die Welt bedeuten”, seinem erstem unabhängigen Filmprojekt, das in Paris als bester europäischer Dokumentarfilm ausgezeichnet wurde.

 

SISTER FA

|: SISTER FA  :|

Es ist nicht einfach, in der von Männern dominierten Rap-Szene erfolgreich zu sein. Sister Fa begann ihre Karriere im Jahr 2000 in Senegal, und seither ist sie national und international für ihre Musik, aber auch für ihr gesellschaftspolitisches Engagement – insbesondere für die Frauen in Senegal – bekannt. Seit 2006 lebt und arbeitet sie in Berlin.

 

 

FOEFF - Forum Österreichischer Fimfestivals
  • Impressum  
  • Copyright  
  • Kontakt  
  • Sitemap  
  • Intern  
Design: Julia Frey // www.freymueller.at    Realisierung: M-O-A // www.m-o-a.at