Nachlese zu den FrauenFilmTagen 2013

|:Plakat der FrauenFilmTage 2013:|

DIE FRAUENFILMTAGE FEIERTEN 2013 EIN JUBILÄUM
10 Jahre Spiel- und Dokumentarfilme über, mit und  überwiegend von Frauen.

 

Highlights der 10. FrauenFilmTage waren:

Die Personale für Sounddesignerin Veronika Hlawatsch, die bereits zweimal den österreichischen Filmpreis für Tongestaltung erhalten hat,

die Ehrenpreisverleihung an Dr.in Andrea Braidt, ausgewiesene Gender- und Queer-Expertin für Film und andere künstlerische Disziplinen, in Kooperation mit Synema,

die Programmschiene von Burgschauspielerin Caroline Peters gestaltet mit Filmen über die Inszenierung des weiblichen Begehrens im Film.

 

Die offizielle Eröffnung sollte durch Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek stattfinden, die auch den Ehrenschutz übernommen hat. Sie musste jedoch wegen einer Erkrankung absagen.

 

Der Ehrenpreis der FrauenFilmTage wurde im Rahmen der Eröffnung zum zweiten Mal für eine Frau vergeben, die sich im Hintergrund als (Film)analytikerin für Gender- und Queerfragen einen Namen gemacht hat und derzeit Vizerektorin (Kunst) der Akademie der bildenden Künste ist: Dr.in Andrea Braidt. Die Laudatio hielt Mag.a Jasmin Augustin, FrauenFilmTage. Wie bereits im Vorjahr wurde der Preis gestaltet von der Keramikkünstlerin Vivien Schneider-Siemssen.

 

Die Personale 2013 widmeten die FrauenFilmTage der Sounddesignerin Veronika Hlawatsch, die persönlich zu drei Publikumsgesprächen anwesend war. Im Rahmen der Personale zeigten wir – stellvertretend für die Arbeit von Veronika Hlawatsch – drei Filme aus ihrem Schaffen:

TAG UND NACHT von Sabine Derflinger am 2.3.2013. Nach dem Film gab es ein Publikumsgespräch mit Veronika Hlawatsch, moderiert von Gabi Frimberger, FrauenFilmTage.

GRENZGÄNGER von Florian Flicker am 4.3.2013. Nach dem Film gab es ein Gespräch mit Florian Flicker und Veronika Hlawatsch, moderiert von Christa Auderlitzky, Filmdelights.

PRATER von Ulrike Ottinger am 6.3.2013. Nach dem Film gab es ein Gespräch mit Toningenieur Klaus Kellermann und Veronika Hlawatsch, moderiert von Karin Schiefer.

 

Weitere GästInnen der FrauenFilmTage 2013 waren:

KATARINA PETERS, Regisseurin von MAN FOR A DAY, das Gespräch nach dem Film moderierte VINA YUN, Redakteurin von „dieStandard“. Ebenfalls in Wien war die Regisseurin HANNA DOOSE, deren Erstlingswerk STAUB AUF UNSEREN HERZEN den First Step Award auf dem Filmfest München erhalten hatte. Zum Film „Forbidden Voices“ war BARBARA MILLER angereist.

ELKE JONIGKEIT arbeitet seit Jahren für ein Ausbildungsprojekt in Kabul, Afghanistan. Sie war bei den FrauenFilmTagen 2013 in Wien zu Gast und stellte ihren neuen Dokumentarfilm VON KÖNIG AMANULLAH ZU FACEBOOK zur aktuellen Situation in diesem Land vor.

Ein weiteres Highlight war die WELTPREMIERE von MARTAS KOFFER von Günter Schwaiger, der in seinem Film die häusliche Gewalt thematisierte. In Wien waren die Protagonistin MARTA und VertreterInnen der Interventionsstelle, der Männerberatung, des Frauenhauses. Im Bild Regisseur GÜNTER SCHWAIGER (rechts hinten)

Zum Jubiläum luden wir Burgtheater-Schauspielerin CAROLINE PETERS ein, einen Teil des Programms zu kuratieren. Caroline Peters stellte eine spannede Reihe über die Darstellung von weiblichem Begehren im Film zusammen. Die Reihe begann mit einer glamourösen Ahnfrau als Gallionsfigur: Hedi Lamarr in EKSTASE. Leider musste sie ihre Teilnahme aufgrund einer schweren Bronchitis absagen.

 

Anlässlich von 10-Jahre FrauenFilmTage verstärkten wir unsere Kooperationen. Zu sehen war wieder ein Kurzfilmprogramm, moderiert von VIS-Vienna Independent Shorts. In Kooperation mit KINOVI[SIE]on aus Innsbruck zeigten wir THE GIRLS von Mai Zetterling. In Innsbruck wurden im Gegenzug Filme aus unserem Programm gezeigt. Filme aus unserem Programm waren auch im Cinema Paradiso in St. Pölten und im Programmkino Wels zu sehen.

 

Danke an dieser Stelle an alle SponsorInnen, KooperationsparterInnen, Fördergeber­Innen und MedienpartnerInnen sowie alle privaten UnterstützerInnen, die die FrauenFilm­Tage 2013 möglich machten.

Gabi Frimberger
Festivalleiterin

 

FOEFF - Forum Österreichischer Fimfestivals
  • Impressum  
  • Copyright  
  • Kontakt  
  • Sitemap  
  • Intern  
Design: Julia Frey // www.freymueller.at    Realisierung: M-O-A // www.m-o-a.at