Gästinnen und Gäste 2015

ABUZAHRA Amani

|: ABUZAHRA Amani :|

Amani Abuzahra ist Dozentin der Philosophie sowie der Interkulturellen Pädagogik am Hochschulstudiengang für das Lehramt für Islamische Religion in Wien.

Zu Gast zu CASABLANCA CALLING.

 

ALHAJI-SHEHU Bashir

|: ALHAJI-SHEHU Bashir :|

Bashir Alhaji-Shehu verfasste 2011 seine Master Thesis zum Thema „Ethno-Religious Violence in Northern Nigeria". Er ist Mitglied des Vereins Afrikanischer Studierender in Österreich (VAS).

Zu Gast zu THE SUPREME PRICE.

 

AYUB Kurdwin

|: AYUB Kurdwin :|

Kurdwin Ayub ist Regisseurin. Sie studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien (Klasse für perfomative Kunst, Carola Dertnig).

Zu Gast zu KURZFILM SPECIAL HUMOR.

Quelle: www.m-media.or.at/blog/kurdwin/

 

BRAIDT Andrea

|: BRAIDT Andrea :|

Dr.in Andrea Braidt ist Filmwissenschaftlerin u.a. mit dem Schwerpunkt feministische und queere Filmtheorien. Sie ist Vizerektorin der Akademie der Bildenden Künste und Trägerin des Ehrenpreises der FrauenFilmTage 2013.

Zu Gast zu KURZFILM SPECIAL HUMOR.

Foto: © Jana Madzigon

 

BRICKNER Irene

|: BRICKNER Irene :|

Irene Brickner ist Journalistin und Buchautorin mit Menschenrechten als thematischen Schwerpunkt. Sie arbeitet als Redakteurin beim Standard und hat u.a. 2010 im Residenz-Verlag das Buch "Schwarzbuch Menschenrechte - worüber Österreich schweigt" veröffentlicht.

Zu Gast zu AFRICAN PRIDE.

 

ELJELEDE Umyma

|: ELJELEDE Umyma :|

Umyma Eljelede ist Medizinerin und arbeitet seit 2007 als Gesundheitsberaterin im FEM Süd im Kaiser Franz Josef Spital. Eljelede hat das Projekt Gesundheitsberatung für Frauen aus von FGM betroffenen Ländern aufgebaut.

Zu Gast zu AFRICA RISING.

 

FLETCHER Laura

|: FLETCHER Laura :|

Laura Fletcher, Regisseurin von African Pride.

Zu Gast zu AFRICAN PRIDE.

Foto: (c) twitter.com/fletchl

 

GSCHLACHT Martin

|: GSCHLACHT Martin :|

Martin Gschlacht ist vielfach prämierter Kameramann und Mitgründer der Produktionsgesellschaft coop99. Für „Women without men“ erhielt er 2011 den Österreichischen Filmpreis für Beste Kamera.

Zu Gast zu WOMEN WITHOUT MEN.

Foto: © Manfred Werner

 

HAUSNER Jessica

|: HAUSNER Jessica :|

Studium der Psychologie, eigene Kurzfilme, Regiestudium an der Filmakademie Wien. 1999 gründete sie die Filmproduktion „Coop 99“ zusammen mit Martin Gschlacht, Barbara Albert und Antonin Svoboda. Ihre Filme wurden vielfach international ausgezeichnet.

Zu Gast zu AMOUR FOU.

Foto: © Stefan Olàh.

 

HORNYIK Brigitte

|: HORNYIK Brigitte :|

Dr.in Brigitte Hornyik ist Verfassungsrechtlerin, stv. Vorsitzende des Österreichischen Frauenrings, Aktivistin in der Plattform 20000Frauen.

Zu Gast zu VESSEL.

 

HUNTGEBURTH Hermine

|: HUNTGEBURTH Hermine :|

Hermine Huntgeburth ist Regisseurin und Produzentin. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet für ihre Kino- und TV-Filme u.a. mit dem Grimme-Preis. Für "Im Kreise der Lieben" (1991) wurde sie damals mit dem Bundesfilmpreis in Gold für die beste Nachwuchsregie ausgezeichnet.

Zu Gast 19:30 zu IM KREISE DER LIEBEN.

Foto: © JCS

 

KITTY Kino

|: KITTY Kino :|

Kitty Kino ist Regisseurin und arbeitete für Kino, Fernsehen und Theater. Schwerpunkt ist derzeit die Fotografie. 2014 erschien ihr Fotobuch: KITTY KINO VIENNA. Bereits 2009 erhielt sie das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien.

Zu Gast DIE NACHTMEERFAHRT.

Foto: © Kitty Kino

 

KLOCKER SI.SI.

|: KLOCKER SI.SI. :|

SI.SI. Klocker (Elisabeth Maria Klocker) ist in Bregenz geboren, studierte Theater- und Filmwissenschaft, Soziologie und Politwissenschaft.

Neben ihrer Arbeit als Filmemacherin ist SI.SI. Klocker vielseitig als Künstlerin tätig: als Kabarettistin, Chansonniere und Schriftstellerin. Mit ihrem letzten Film „Mara Mattuschka_Different Faces of an Anti-Diva“ war sie bei den FrauenFilmTagen 2014 vertreten.

Zu Gast zu KURZFILM SPECIAL HUMOR.

Foto: © SI.SI. Klocker

 

MODER Johanna

|: MODER Johanna :|

Geboren 1979 in Graz, studiert Johanna Moder neben einem Studium der Philosophie seit 2001 Regie an der Filmakademie Wien. Sie arbeitete als Regieassistenz und Skript bei diversen Spiel- und Dokumentarfilmen, (z.b. bei Michael Glawogger, Barbara Albert, Helmut Köpping und Jörg Kalt). Für ihren Kurzspielfilm 'Her mit dem schönen Leben' wurde sie unter anderem mit dem Thomas-Pluch-Drehbuchförderpreis 2006 und dem Spielfilmpreis des internationalen Filmfestivals der Filmakademie Wiens 2007 ausgezeichnet. High Performance, ihr Abschlussfilm, erlebte beim Max Ophüls Festival 2014 seine Uraufführung und erhielt den Publikumspreis. Zusätzlich ist sie Teil des Künstlerkollektivs Gruppe Dagmar und arbeitet als Theaterregisseurin.

Zu Gast zu KURZFILM SPECIAL HUMOR.

Foto: © Lukas Moder

 

PATKOS Theodora

|: PATKOS Theodora :|

Theodora Patkos, Fotografin. Theodora Patkos ist in Südafrika als Tochter einer Österreicherin und eines Griechen geboren. Bis zu Ihrem 18. Lebensjahr hat sie in Johannesburg gelebt und sich nach der Matura entschlossen, Ihren österreichischen Wurzeln zu folgen. In Ihrer Kindheit und Jugend in Südafrika hat sie die Diskriminierung und Gewalt an Frauen stark mitbekommen. Obwohl Sie sich glücklich schätzen konnte, in einem vergleichsweise behüteten Umfeld aufzuwachsen.

Zu Gast zu AFRICAN PRIDE.

Foto: (c) anna kern

 

RICK Karin

|: RICK Karin :|

Karin Rick setzt sich proaktiv für Themen wie die Selbstbestimmung der Frau und für modernen Feminismus ein. Sie kämpft intensivfür den gesellschaftlichen Wandel zugunsten der Gleichstellung der Geschlechter sowie eine stärkere Rolle der Frau in Politik und Sexualität.

Zu Gast zu AFRICAN PRIDE.

 

ROSENBERGER Anna

|: ROSENBERGER Anna :|

Anna Rosenberger ist stellvertretende Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung, sowie stellvertretende Sprecherin im Forum Beziehung, Ehe und Familie der Katholischen Aktion Österreich.

Zu Gast zu CASABLANCA CALLING.

 

ŠTAKA Andrea

|: ŠTAKA Andrea :|

Regisseurin Andrea Štaka (*1973) lebt in Zürich. Ihr erster Spielfilm "Das Fräulein" gewann nicht nur 2006 den Goldenen Leopardan am Filmfestival von Locarno, sondern eröffnete mit diesem Film auch die FrauenFilmTage 2007. Mit "Cure – Das Leben einer Anderen" eröffnet sie die FrauenFilmTage 2015.

Zu Gast zum Eröffnungsfilm CURE.

 

ZAMBRANO Natalia

|: ZAMBRANO Natalia :|

Natalia Zambrano hat in Wien Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Konfliktforschung und Menschenrechte studiert. Sie leitete 2010 die erste Solidaritätsreise von Österreich nach Kolumbien.

Zu Gast zu DREI KRIEGERINNEN.

 

 

FOEFF - Forum Österreichischer Fimfestivals
  • Impressum  
  • Copyright  
  • Kontakt  
  • Sitemap  
  • Intern  
Design: Julia Frey // www.freymueller.at    Realisierung: M-O-A // www.m-o-a.at