Gästinnen und Gäste der FrauenFilmTage 2017

BÖNSCH Annemarie, Prof. Dr.in

|: BÖNSCH Annemarie, Prof. Dr.in :|

Prof.Dr.phil. Annemarie Bönsch ist eine anerkannte Kostümhistorikerin. Sie unterrichtete viele Jahre an der Angewandten und hielt Lehrveranstaltungen an der Theaterwissenschaft (kostümkundliche – Kostümgeschichte Europas und außereuropäische Gewandformen) und ist in der Forschung tätig (Meisterklasse für Bühnen- und Filmgestaltung, Meisterklasse für Bühnenkostüm). Neben ihren zahlreichen Lehrveranstaltungen, u.a. an der Modeschule der Stadt Wien in Schloss Hetzendorf (Kunst- und Modegeschichte) veröffentliche Dr.in Annemarie Bönsch u.a. auch „Formengeschichte europäischer Kleidung 2001“, 2.Auflage 2010 im Böhlau Verlag; „Wiener Couture“ – Gertrud Höchsmann.

Wir erwarten Dr.in Annemarie Bönsch zum Film DER VAMPIR AUF DER COUCH am 7.3.2017 zum Publikumsgespräch.

 

BONGIWE Selane

|: BONGIWE Selane :|

Bongiwe Selane ist eine südafrikanische Produzentin und hat für die von ihr produzierten Filme bereits wichtige Preise gewonnen, wie 2013 den SAFTA für die beste Reality Show, und für die besten südafrikanischen Kurzfilme bei DIFF 2015 für die Filme UNOMALANGA und THE WITCH. Sie produzierte ebenfalls eine Doku-Serie über wichtige südafrikanische Persönlichkeiten wie Nelson Mandela, Julius Nyerere, Wole Soyinka und Wangari Maathai. HAPPINESS IS A FOUR LETTER WORD ist ihr erster co-produzierter Spielfilm, der in Südafrika sehr erfolgreich war.

Bongiwe Selane kommt am 9.3.2017 zur Präsentation ihres Spielfilms HAPPINESS IS A FOUR LETTER WORD zu den FrauenFilmTagen nach Wien.

 

BUTTINGER Monika

|: BUTTINGER Monika :|

Die 7. Personale widmen die FrauenFilmTage Monika Buttinger und dem Kostümbild, ein Bereich der Filmherstellung, den wir gemeinsam mit unserem Publikum entdecken möchten.

Anhand dreier Filme aus ihrem Oeuvre diskutieren wir mit ArbeitskollegInnen die Kostümherstellung.

Foto: © Christiano Tekirdali

 

COIXET Isabel

|: COIXET Isabel :|

Die FrauenFilmTage widmen das erste Tribute der erfolgreichen spanischen Regisseurin Isabel Coixet.

Isabel Coixet wird am 4.3. und 5.3.2017 in Wien zu Gast sein. Am 4.3. 2017 zeigen wir ihren aktuellen Film NOBODY WANTS THE NIGHT im METRO Kinokulturhaus.

Foto: © Alberto Gamazo

 

DEETER Jessie

|: DEETER Jessie :|

Jessie Deeter ist Regisseurin und Produzentin von Filmen wie A BURNING MAN STORY DEATH BY FIRE, produzierte Filme wie REVENGE OF THE ELECTRIC CAR und war beteiligt an Alex Gibney’s Film von Steve Jobs THE MAN IN THE MACHINE. Ihr neues Projekt, ein semi-dokumentarischer Film, BUSY CHILD (Arbeitstitel) beschäftigt sich mit künstlicher Intelligenz.

Jessie Deeter hat einen MJ und MA von UC Berkeley und war Fulbright Stipendiatin in Oman, Marokko und Tuneseien 2010-2011.

Sie kommt am 9.3.2017 zur Präsentation ihres aktuellen Dokumentarfilms A REVOLUTION IN FOUR SEASONS nach Wien zu den FrauenFilmTagen. Moderieren wird das Publikumsgespräch Barbara Huemer, Grüne Frauen Wien.

 

ERSAN-AKKILIC Evrim

|: ERSAN-AKKILIC Evrim :|

Ersan-Akkilic arbeitet am Institut für islamische Studien an der Universität Wien als Projektkoordinatorin (Forschungsprojekt "Radikalisierungsprozesse unter Jugendlichen in Österreich"). Ihr Arbeitsgebiet umfasst Transgender-Studien, die Soziologie von Migration und Religion, Diskursanalyse, qualitative Methoden und Biografieforschung.

Sie macht am 6.3.2017 die Einleitung zum Film DER HIMMEL WIRD WARTEN.

 

KARNER Regina, Dr.in

|: KARNER Regina, Dr.in :|

Dr.in Regina Karner ist seit 1981 Kuratorin für das Wien Museum. Als Leiterin der Modesammlung ist sie verantwortlich für die Konzeption und Organisation zahlreicher Ausstellungen. Ihre Forschungsinteressen sind Modegeschichte und Stadt- und Kulturgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert.

Am 6.3.2017 kommt Dr.in Regina Karner zum Film 360 ins METRO Kinokulturhaus zum Publikumsgespräch im Rahmen der Personale Monika Buttinger. Die Moderation übernimmt Dr.in Sabine Perthold, Kulturmanagerin.

 

KELLER Renata

|: KELLER Renata :|

Renata Keller ist Künstlerin, Filmemacherin und Grafikerin und lebt in Berlin. Seit über 25 Jahren arbeitet sie im Bereich der Visuellen Künste (Masters in Applied Imagination, University of Arts, London) und ist Geschäftsleiterin und Art Directorin von evolve Magazin. Sie hat sich ihr ganzes Leben lang mit philosophischen und spirituellen Themen auseinandergesetzt und versucht auch im Gebiet der Kunst und Gestaltung Ausdrücke eines evolvierenden Weltbildes zu entwickeln.

Renata Kellers intensive Beschäftigung mit philosophischen und spirituellen Studien gepaart mit ihrem Interesse an Frauengeschichtsschreibung führte sie zu Gerda Lerners Arbeit und inspirierte sie zum Film WARUM FRAUEN BERGE BESTEIGEN SOLLTEN.

Renata Keller kommt am 8.3.2017 zum Publikumsgespräch nach Wien. Die Moderation übernimmt Hafdis Erla Hafsteinsdottir.

 

KREUTZER Marie

|: KREUTZER Marie :|

Regisseurin und Drehbuchautorin Marie Kreutzer gewann bereits bei ihrem ersten Langspielfilm DIE VATERLOSEN unter anderem den Großen Preis der Diagonale sowie den Preis für das beste Spielfilmdebüt bei der Berlinale. WAS HAT UNS BLOSS SO RUINIERT ist nach GRUBER GEHT Marie Kreutzers dritter Spielfilm, für den sie außerdem wieder selbst das Drehbuch verfasst hat.

Marie Kreutzer kommt zum Publikumsgespräch mit Monika Buttinger im Rahmen der Personale am 5.3.2017 ins METRO Kinokulturhaus.

 

RÜHM David

|: RÜHM David :|

David Rühm arbeitet als Regisseur, Drehbuchautor und Fotograf. Seine Kurz- und Langfilme wurden zu zahlreichen internationalen Filmfestivals, u.a. zum Filmfest Cannes, eingeladen. Auszeichnungen waren Premio Quotidiano il Tirreno, Montecatini oder der Thomas Pluch Drehbuchpreis und der Publikumspreis in Montreal. Daneben arbeitet David Rühm als Fotograf für zahlreiche Auftraggeber, u.a. für Toni Moerwald, und erhielt den Internationalen Kochbuch Award.

David Rühm kommt am 7.3.2017 zu seinem aktuellen Spielfilm DER VAMPIR AUF DER COUCH zum Publikumsgespräch im Rahmen der Personale für Monika Buttinger zu uns in das METRO Kinokulturhaus.

 

SANDER Helke

|: SANDER Helke :|

Helke Sander ist eine bekannte feministische Filmemacherin und Autorin und war 1968 Mitbegründerin der Frauenbewegung und der Kinderläden in Deutschland. Sie feierte am 31.1.2017 ihren 80. Geburtstag.

Die FrauenFilmTage widmen Helke Sander ein Special mit Lesung und Film.

Foto: © Beat Presser

 

 

FOEFF - Forum Österreichischer Fimfestivals
  • Impressum  
  • Copyright  
  • Kontakt  
  • Sitemap  
  • Intern  
Design: Julia Frey // www.freymueller.at    Realisierung: M-O-A // www.m-o-a.at