Heute im Kino

Mittwoch 4.3.

17:30 //  Casablanca Calling 19:00 //  Amour fou – I am me 21:30 //  The Storm Makers

DF/EF - deutsche/englische Fassung
OmdU/OmeU - Original mit deutschen/englischen Untertiteln

|: Filmstill :|
 

17:30 //  Casablanca Calling

Rosa Rogers, United Kingdom 2014
Dokumentarfilm, 55 Min, Farbe, OmeU

Casablanca Calling begleitet Hannane, Bouchra und Karima bei ihrer Arbeit als Morchidat. Ausgebildet als offizielle muslimische Glaubensführerinnen und im Auftrag ihrer jeweiligen Moscheen reisen sie durch verschiedene Teile von Marokko, besuchen Schulen, Gefängnisse, Spitäler, Familien am Land. Morchidat bieten spirituelle, moralische, soziale und persönliche Unterstützung. Sie setzen sich ein für die Bildung von Mädchen und Frauen, warnen vor zu früher Heirat, beraten und unterstützen Mädchen bei persönlichen Problemen. Eine ihrer größten Herausforderungen: Menschen darüber zu informieren, was der Islam lehrt, und was restriktive Traditionen sind, die häufig für religiöse Lehren gehalten werden.

Casablanca Calling ist das sehr persönliche Porträt dieser drei Morchidat, einer Gesellschaft im Umbruch und der Mission, eine Nation weiterzubilden.

Nach dem Film Publikumsgespräch mit Amani Abuzahra und Anna Rosenberger im Amerlinghaus (gleich um's Eck).

 
Am Mi. 4.3. um 17:30 im Filmhaus Kino   [T] Reservierung

 

|: Filmstill :|
 

19:00 //  Amour fou – I am me

Personale 2015   // Katharina Wöppermann –
„Die Reise von Motiv zu Motiv“

Jessica Hausner, Deutschland/ Luxemburg/ Österreich 2014
Spielfilm, 96 Min, Farbe, DF

Berlin, zur Zeit der Romantik. Der Dichter Heinrich hat den Wunsch, durch die Liebe den unausweichlichen Tod zu überwinden: seine ihm nahe stehende Cousine Marie lässt sich aber partout nicht davon überzeugen, zu zweit dem übermächtigen Schicksal entgegenzutreten, und gemeinsam mit Heinrich den eigenen Tod zu bestimmen. Doch die junge Ehefrau eines Bekannten, Henriette - als sie erfährt, dass sie sterbenskrank sei - findet Gefallen an dem Angebot. Eine „romantische Komödie“ frei inspiriert durch den Suizid des Dichters Heinrich von Kleist, 1811.

Nach dem Film Publikumsgespräch mit Katharina Wöppermann und Jessica Hausner.

 
Am Mi. 4.3. um 19:00 im Filmhaus Kino   [T] Reservierung

 

|: Filmstill :|
  © Ming Dy & Sreyna

21:30 //  The Storm Makers

Guillaume Suon, Phally Ngoeum, Kambodscha/ Frankreich 2014
Dokumentarfilm, 66 Min, Farbe, OmeU

Aya war Sklavin. Mit 16 Jahren wurde die Kambodschanerin von ihren mittellosen Eltern an eine malaysische Agentur für Arbeitskräfte verkauft, um als Dienstmädchen zu arbeiten. Sie wurde geschlagen, missbraucht und ausgebeutet, ohne irgendeine Bezahlung zu erhalten. Nun ist sie wieder in ihrem Dorf in Kambodscha, genauso mittellos wie zuvor, und traumatisiert. Die Dokumentation zeigt die Auswirkungen moderner Sklaverei in Kambodscha und parallel dazu, zwei MenschenhändlerInnen, die bei ihren täglichen Geschäften begleitet werden: eine lokale Anwerberin und den Chef der Agentur.

Nach dem Film Publikumsgespräch mit Corinna Milborn.

 
Am Mi. 4.3. um 21:30 im Filmhaus Kino   [T] Reservierung

 

 

FOEFF - Forum Österreichischer Fimfestivals
  • Impressum  
  • Copyright  
  • Kontakt  
  • Sitemap  
  • Intern  
Design: Julia Frey // www.freymueller.at    Realisierung: M-O-A // www.m-o-a.at