6.3. - 13.3.2014

Nachlese zu den FrauenFilmTagen 2014

|:Plakat der FrauenFilmTage 2013:|

Die FrauenFilmTage 2014 gingen mit abwechslungsreichen Filmen und gut besuchten Vorstellungen am 13.3.2014 zu Ende.

Großes Interesse gab es an der Vorpremiere zu WO ICH WOHNE – EIN FILM FÜR ILSE AICHINGER, TINTENFISCHALARM mit Alex Jürgen im Rahmen der Personale Elisabeth Scharang, aber auch an RED WEDDING, zur Situation von zwangverheirateten Frauen während der Khmer Rouge und an BERTHA VON SUTTNERS – DIE WAFFEN NIEDER um nur einige Beispiele zu zeigen. Das vielseitige Programm zog viele verschiedene Interessengruppen an.

Einige Filme wurden auch bei unseren KooperationspartnerInnen in Wels, Innsbruck und St. Pölten gezeigt und auch umgekehrt, wie im Falle von KARE KARE ZVAKO. Tsitsi Dangarembga, eine der wichtigsten und bedeutendsten afrikanischen Schriftstellerinnen und Aktivistin kam von Innsbruck - wo sie „Writer in Residence“ ist, nach Wien.

Filme aus Marokko, Simbabwe, Schweiz, Deutschland, Kambodscha, Kanada und Griechenland zeigten die Vielfältigkeit des weiblichen Filmschaffens.

Wir danken allen FördergeberInnen, KooperationspartnerInnen, MedienpartnerInnen und UnterstützerInnen für die Zusammenarbeit.

Gabi Frimberger
Festivalleiterin

 

  • Impressum  
  • Copyright  
  • Kontakt  
  • Sitemap  
  • Intern  
Design: Julia Frey // www.freymueller.at    Realisierung: M-O-A // www.m-o-a.at